Blumenkränze als Haarschmuck

Selbstgemachte Blumenkränze als Haarschmuck sind wunderschön und viel einfacher, als man denkt! Gestern habe ich auf einem Kunst- und Handwerkermarkt zusammen mit zwei anderen netten Frauen diese Blumenkränze gebunden. Weil sie so wirkungsvoll und simpel zu machen sind, wollte ich sie Euch gerne hier vorstellen. Vielleicht geht Ihr noch auf ein Festival, eine Hochzeit oder habt sonst irgendeinen Anlass, an dem Ihr gerne so etwas tragen möchtet. Blumen müssen ja nicht immer nur in der Vase stehen, auf dem Kopf sehen sie sehr sehr schön aus.

Alles was Ihr dafür braucht sind einige Zweige von Birke (die lassen sich sehr gut biegen und haben schöne kleine Blätter), eine Schere, etwas Blumendraht aus dem Bastelladen und Wiesenblumen (natürlich gehen auch Blumen vom Floristen).

Die Birkenzweige werden in Umfang des Kopfes zu einem Kreis gelegt und die Enden mit Draht umwickelt. Manchmal ist es hilfreich, wenn man sie leicht ineinander verdreht. Je nachdem wie Ihr die Birkenzweige abgeschnitten habt, muss man zwei Stücke aneinander binden, um den nötigen Kopfumfang zu erzielen. Hat man das Untergerüst erstmal so fertig, dann schneidet man die Blumenköpfe mit einem Stengel von etwa 7 cm ab und bindet diesen in Lagen mit immer einzelnen Blüten dazu an der Birke fest. Ich hoffe, ich habe das jetzt einigermaßen verständlich erklärt, es ist definitiv nicht schwer. Zum Schluß wurden noch Stoffreifen am Hinterkopf an den Kranz geknotet, die dann dekorativ runter hängen können.

Der Markt findet einmal jährlich auf dem einmalig schönen Gelände der Rudolf von Steiner Schule Loheland bei Fulda statt und ist schon aufgrund der tollen Atmosphäre und dem wunderbaren Ambiente einen Besuch wert!

Kommt gut in die neue Woche! 🙂

4 comments

Schreibe einen Kommentar