Mein Traumstuhl

Es tut mir leid, aber ich muss Euch heute die Ohren vollschwärmen von meinem neuen Stuhl. Es ist nicht irgendein Stuhl, sondern mein Traumstuhl. Schon so lange habe ich ihn mir gewünscht (mein Mann würde jetzt sagen: „Ja, ja, den Spruch kenne ich schon!“ – weil ich so oft Sätze beginne mit :“Das wollte ich schon immer….!“). Er ist ein echtes Schätzchen, dieser 404 und er kommt aus dem Hause Thonet. Designinteressierte kennen natürlich die traditionsreiche Firma Thonet, aus dem hessischen Frankenberg. Dieses Familienunternehmen stellt seit 1819 Stühle her, die auf der ganzen Welt berühmt sind. Mein 404 SPF ist von Stefan Diez entworfen und hat gebogene Arm und Stuhlbeine aus Buchen Schichtholz und wegen dieser ungewöhnlichen Form, die man nicht überall sieht, liebe ich ihn. Ausgesucht habe ich ihn mir in Himmelblau 🙂 Es ist mein erster Stuhl, den ich nicht vom Flohmarkt oder vom Sperrmüll habe und er ist auch alles andere als günstig, aber auch das ist das Schöne daran. Er ist ein Stück fürs Leben und in dieser schnelllebigen Zeit, finde ich es toll, sich auch mal Dinge anzuschaffen, die mehr als nur eine Saison überstehen oder ausgetauscht werden, weil es an der nächsten Ecke schon wieder was Günstiges gibt – mal abgesehen davon, dass er auch echt bequem ist (und das ist in meinem Alter auch nicht mehr ganz unwichtig 😉 ) Hach herrje, jetzt musstet Ihr Euch eine lange Liebeserklärung anhören, aber ich liiiieeebe Stühle und diesen ganz besonders!! 🙂

IMG_5274 IMG_5279 IMG_5343 IMG_5330IMG_5328Ich wünsche Euch ein wunderbares Wochenende! Das Wetter soll leider noch winterlich sein, da müssen wir uns die Farben ins Haus holen 🙂 Falls Ihr Euch auch für Stühle und Möbel interessiert und am Wochenende noch nichts vor habt, könntet Ihr doch einen Ausflug nach Frankenberg ins Thonet Museum und ins Factory Outlet von Thonet machen 😉 , dass steht auf jeden Fall dieses Jahr nochmal auf meiner Wunschliste.

9 comments

  1. Sabine says:

    Die Firma Thonet ist einfach nur toll, die Stühle sind wirklich was fürs Leben und manchmal darf oder muß es auch mal neu, nein nagelneu sein. Recht hst Du, die Form ist wunderschön. Dir ein gemütliches Wochenende, lg Sabine

  2. Hanne says:

    Toll das wäre auch mein Wunsch einen Od.mehrere Stühle von Thonet zu besitzen ,am liebsten blau!
    Hättengerne noch etwas über die Materialbeschaffenheit erfahren, Holz, Kunststoff oder was?
    Hanne

    • Julia says:

      liebe hanne, der stuhl ist aus schicht und aus bughholz! man kann ihn in seiner wunschfarbe bestellen! ganz individuell!

  3. Steph says:

    Der ist aber auch wirlich toll und Du hast allen Grund, so davon zu schwärmen. Wie für Eure bunte Welt gemacht!

    Dir ein schönes Wochenende,
    Steph

  4. Kathrin says:

    Liebe Julia, da hast Du Dir aber wirklich ein Schätzchen ausgesucht! Ich liebe ja sowieso Thonet, aber Deine Wahl ist ausgesprochen toll und er passt so gut zu den anderen schönen Stühlen, die um Deinen Esstisch versammelt sind! So ist das bei uns auch, wir haben auch verschiedene Stühle um den Tisch: Sechs Stück insgesamt, drei davon etwas teuerer und drei günstig. Ne gute Mischung! 😉 Liebe Grüße zu Dir, Kathrin

  5. Antje says:

    Herzlichen Glückwunsch zu dem wunderbaren Neuling <3

    Ic habe mir zum 30. Geburtstag einen lang ersehnten Eames gegönnt und Weihnachten bei SLI auch einen Thonet gewonnen. Ich muss echt mal einen Stuhl-Post machen 😉

    Liebe Grüße, Antje

  6. Jana says:

    Ich kann deine Freude über den Stuhl so gut verstehen! Vor zwei Wochen zog der Stuhl 002 des tschechischen Thonet-Zweigs bei mir ein. Das war Liebe auf den ersten Blick, gefolgt von einer langen Phase des Anschmachtens (2Jahre!) – und nun endlich das Happy End. 🙂 Rational kann ich den Kauf nicht rechtfertigen…bei dem Preis….aber zum Glück darf man auch mal irrationale Entacheidungen treffen! 🙂 Tat sehr gut! 😉

    Was allerdings nicht gut ist, ist die Tatsache, dass ich jetzt über den Thonet-Werksverkauf informiert bin. Da muss ich ja glatt mal hin, wenn ich das nächste Mal in der Gegend bin.

Schreibe einen Kommentar zu Sabine Antworten abbrechen