Rhabarber Chutney

Zugegeben viele mögen weder Rhabarber noch Chutney und das obwohl Rhabarber doch sehr fruchtig ist, trotz der Tatsache das er botanisch eigentlich als Gemüse gilt 😉 Ich für meinen Teil esse gerne Käse und normalerweise auch gerne mit scharfem Senf in Kombination. Dazu wollte ich mal eine Alternative und habe vier Gläser Chutney eingekocht. Schüttelt Euch nicht, sondern probiert es mal aus – es schmeckt echt gut! 🙂

Für vier Gläser:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Mango
  • 110 g Zucker
  • 70 ml Essig
  • 400 g Rhabarberstangen
  • Salz
  • Zimt (halber Teelöffel)
  • 1 TL Paprikapulver scharf
  • 1/4 Tl Muskat
  • 200 ml Wasser

Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Ebenso die Mango. Zusammen in einen Topf geben mit Zimt, Paprikapulver, Muskat, Zucker, Essig und 200 ml Wasser bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten köcheln, gelegentlich umrühren. In der Zwischenzeit den Rhabarber putzen und in kleine Stücke schneiden. In den Topf dazu geben und nochmals 5 Minuten mitkochen. Zum Schluß mit Salz abschmecken und in abgekochte Gläser füllen. Hält sich ca. 4 Wochen und schmeckt super zu Käsebrot oder auch zu Fleisch.

Schönen Sonntag noch für Euch!

Vor zwei Jahren hatte ich mal hier Rhabarber Sirup hergestellt, hat den eigentlich mal jemand von Euch nachgemacht???

 

 

3 comments

  1. Sabine says:

    Ich mag Rhabarber auch sehr gerne, das Chutney werde ich ausprobieren, zu Käse bestimmt sehr lecker.
    lg Sabine

  2. Andrea says:

    Ich habe den Sirup mit dem Rhabarber aus dem Garten meiner Schwester nachgemacht. In diesem Jahr wird der Rhabarber leider nicht verwertet, meine Schwester mag ihn nicht, ihre Kinder und ihr mein Schwager auch. Meine Mutter und ich ernten ihn eigentlich immer und wir kochen immer Marmelade daraus und backen Kuchen. Leider haben wir in diesem Jahr beide keine Zeit dazu. So landet er leider im Kompost.

    • Julia says:

      oh, Andrea ! Vielen Dank für das Antworten. Wie schade, dass alle keinen Rhabarber mögen. Aber einen Tipp hab ich noch : bevor Du ihn auf den Kompost wirfst, schneidest Du Dir welchen ab, wenn er ganz große Blätte hat und stellst sie in die Vase wie einen Strauß. Das sieht super toll aus!!! Möchte das auch dieses Jahr mal machen, brauch nur große Blätter.

Schreibe einen Kommentar zu Julia Antworten abbrechen