Vorher/Nachher Wohnung und Umstyling Schrank

Das folgende Apartment hat so einiges zu bieten. Es hat einen „dramatischen“ Eingang ganz in dunkelblau mit einer original 70er Jahre Garderobe erhalten. Reinkommen mit AHA – Effekt also 😉 Damit man die Tür vollständig öffnen kann, habe ich die obere Hutablage einfach abmontiert (Hüte werden heutzutage ja nicht mehr so oft getragen).

Die restlichen Wände der Miniwohnung haben ein sanftes Salbeigrün erhalten. Ebenfalls in Salbei lackiert wurde das alte Nachtkästchen, das ich neulich beim Sperrmüll mitgenommen habe. Außerdem steht hier nun das Oberteil des Buffetschrankes, dass ich schon hier gezeigt hatte. Das Oberteil  des alten wuchtigen Schrankes wurde mit „Beinen“ aus Metall versehen und ergeben so nun ein neues Sideboard. Es ist bewusst ohne Kontrast zur Wand gestrichen und wirkt so Ton in Ton ganz zierlich.

Damit nicht genug: die Malm Kommode, die ich schon so oft verwendet habe, wurde gepimpt und mit Griffen versehen, die einfach angeschraubt wurden. So passt sie stilmäßig besser zur Vitrine und zum Nachttisch.

Da ich dieses Mal ein Bett verwendet habe, dass ohne Kopfteil daher kommt, habe ich mich dazu entschieden, eine Art Kopfteil an der Wand anzubringen. Auf der Baustelle habe ich eine Packung mit Korkplatten gefunden, die eigentlich zur Fußbodendämmung unter dem Laminatboden verwendet werden. Ich habe mir kurzerhand ein paar davon stibitzt und sie in unterschiedlichen Höhen an der Wand angebracht. So wird das Bett eingerahmt, die Wand nicht mit Abdrücken versaut und man kann nette Sachen oder Reminder gleich an der Wand anpinnen.

VORHER:

NACHHER:

Guten Start in die neue Woche 🙂

7 comments

  1. andrea says:

    ach julia, du zauberin. das mit der korkwand ist genial. funktioniert ja quasi überall und inspiriert mich gerade sehr.
    wie hast du sie festgeklebt? mit tapetenleim? schöne woche für dich, andrea

    • Julia says:

      Liebe Andrea, ich habe sie mit Maleracryl festgeklebt. Das ist in einer Spritztube und wird so punktuell aufgetragen und dann kurz fest gegen die Wand gedrückt. Du bekommst es im Malerfachhandel oder aber auch im Baumarkt. Dir auch eine tolle Woche!

  2. PaulaQ says:

    Ich hatte mich schon gefragt, was wohl aus dem Oberteil des Schrankes geworden ist…nun habe ich die Antwort! Das ist eine supergeniale Idee!!
    Liebe Grüße,
    Frau Q.

  3. Sabine says:

    Das Salbeigrün gefällt mir ausgesprochen gut und die 70er Jahre Garderobe ist ein echtes Schnäppchen und Hingucker. Aus dem alten Küchenbuffet zwei getrennte Möbel zu zaubern, glückwunsch, das ist eine sehr coole Idee. lg Sabine

  4. gabriele Thunecke says:

    liebe Julia, ein absolut stimmiges Ergebnis! Trotz der schweren Möbel wirkt das Appartment licht und leicht durch die Farbwahl Salbeigrün. Die wenigen Farbtupfer sind gekonnt eingesetzt und das Blau im Eingangsbereich mit der weißen Garderobe ist absolut ein Hingucker.
    Toll!
    lg. Gabriele

Schreibe einen Kommentar zu Kathrin Antworten abbrechen