Moderne 70iger

Eine Tapete mit riesigen Blumen und den zur Zeit so angesagten Monsterablättern habe ich gefunden und wollte sie unbedingt in einer Wohnung verwenden. Mich erinnert sie voll an die wilden Muster der 70er, allerdings sind sie in Lila und Grautönen und bekommen so einen modernen Twist. Vielleicht erinnert Ihr Euch: Lila ist doch die Farbe dieses Jahres und ich habe sie noch nicht so oft im Interior Bereich gesehen. Ein Grund mehr, damit mal was zu machen.

Vorgefunden habe ich einen Rohbau, ein kleines Einzimmerapartment mit kleiner Kochecke. Alles in einem Raum und nicht genug Platz für ein Sofa.

Auf dem Flohmarkt habe ich die 60er Jahre Nachttische gefunden und auch die coole 70er Lampe – zwei Hände halten eine Kugel. Wenn Ihr Lampen findet und Euch nicht sicher seid, ob sie alt oder nur auf alt gemacht sind, dann schaut Euch immer die Stecker an. Daran erkennt man immer ganz gut, aus welcher Zeit sie stammen.

VORHER:

NACHHER:

 

Solltet Ihr Euch auch mal für so eine Tapete entscheiden, dann müsst! Ihr definitiv eine einfarbige farblich passende Bettwäsche wählen, sonst ist der Gesamteindruck komplett versaut. Da muss man sehr konsequent sein 😉

Tollsten Dienstag für Euch!

Und für speziell für Steffi, kommt hier nachträglich noch ein Bild, auf dem man die kleine Essmöglichkeit erkennen kann:

9 comments

  1. Hanne says:

    Ein großer Freund von Lila bin ich nicht, das jedoch gefällt mir gut. Die Tapete nur an einer Wand und der Rest, ein angenehmer Farbton der so beruhigend wirkt! Bei der Uni Bettwäsche bin ich ganz der gleichen Meinung, außer man hätte eine weiße Tagesdecke Dir msn jeden Tag auflegt! Guten Dienstag, sagt Hanne

  2. Sabine says:

    Liebe Julia.
    Mir gefällt das Schlafzimmer sehr gut, die Nachttische bringen einen tollen Kontrast. An die Tapete kann ich mich noch sehr gut erinnern, unsere war damals auch lila, aber die Blumen waren nicht so schön ausgearbeitet. Mit den alten Steckern hast Du recht, da schaue ich auch immer drauf, meistens sind sie noch etwas vergilbt. Sonnige Grüße, Sabine

  3. Anni says:

    Wow! Das sieht großartig aus! Sehr modern und doch ein wenig bohemian. Lila ist eigentlich auch nicht meins, aber hier sieht es sehr schick aus!
    Liebe Grüße,
    Anni

  4. Steffi says:

    Hej Julia,
    ich bin auch kein Lila-Fan, aber sehr schöne und irgendwie entspannende Wirkung, hätte ich nicht gedacht.
    Aber mal ’ne vielleicht blöde Frage: Ein Küchenmeter ohne was dazu? Frühstück im Bett ist mal ganz schön, aber wo hast Du den Tisch und die Stühle versteckt? Da bin ich jetzt doch mal neugierig.
    Beste Grüße Steffi

    • Julia says:

      Hallo Steffi,
      es gibt einen kleinen Klapptisch. Er hängt an der Wand direkt neben der Tür. Es gab keine andere Möglichkeit dafür. Aber ganz ohne Tisch wäre es natürlich echt unpraktisch. Damit Du sehen kannst wo, füge ich nachträglich noch ein Bild ein, okay?? Liebe Grüße!

  5. Conny says:

    Huhu Julia, ehrlich gesagt gefällt es mir nicht so gut – auf mich wirkt es etwas altbacken. Ich würde mich nicht so recht wohl fühlen. Ich hötte moderne Nachttische bevorzugt. Viele Grüße von der Conny

    • Julia says:

      Hallo Conny! Ah okay. Na ja, mir gefiel der Kontrast mit den alten Nachttischen besonders gut. Sie sind nicht weiß, so wie der Rest der Möbel und dadurch wirkt es für mich nicht zu steril. Aber das ist natürlich Geschmacksache 🙂 Liebe Grüße zurück

  6. Annabell says:

    Also ich bin ein großer Fan der beiden Nachttische. Sie lockern den Look so toll auf und sind ein herrlicher Stilbruch zu den eher schlichten, modernen Möbeln. Die Tapete gibt dem Raum Tiefe und weckt Kindheitserinnerungen an die 70. Jahre. Lg

Schreibe einen Kommentar zu Anni Antworten abbrechen