Rote Beete Risotto im neuen Topf

Beitrag enthält Werbung

Hey Ihr Lieben! Heute gibt es mal wieder seit sehr langer Zeit ein tolles, gesundes Rezept von mir, ein Rote Beete Risotto. Das Essen hat nicht nur eine megatolle pinke Farbe, nein es schmeckt auch noch sehr lecker. Gekocht habe ich es in meinem neuen zitronengelben Kochtopf von Le Creuset, da kam schon beim Kochen gute Laune auf. Normalerweise koche ich tatsächlich noch in Töpfen, die ich seit meinem 17 Lebensjahr besitze, weil ich damals ein Zeitschriftenabo abgeschlossen habe und diese Töpfe das Werbegeschenk waren 😉 Haha, niemals hätte ich gedacht, dass ich diese Töpfe mehr als 30 Jahre benutze. Aber nun habe ich mir mal einen neuen Le Creuset Topf gegönnt, wieder einen, der für immer bleiben wird, aber doch deutlich besser ist und hübscher als meine alten. Das gute daran ist außerdem, dass man weniger Energie verbraucht, da die Hitze besser geleitet wird, als in herkömmlichen Töpfen.

Mein neues Apfelkörbchen von Ferm Living habt Ihr sicherlich auch auf den Fotos gesehen? Ich hab es hier gefunden und darin sind aktuell wirklich auch Äpfel (aus dem Garten einer Freundin), die ich gleich noch zu Apfelbrei verabeiten werde und dazu gibt es Pfannkuchen, denn leider essen nicht alle meine Kinder Rote Beete – war ja klar 😉

Rote Beete Risotto mit Rucola und Ziegenkäse

  • 40 g Parmesan
  • 2 Schalotten
  • 2 EL Butter
  • 250 g Risottoreis
  • 250 ml Weißwein
  • 350 ml Gemüsefond
  • 350 ml Rote Beete Saft
  • 3 rote Beete (vorgegart und vakuumiert)
  • Salz, Pfeffer
  • 100 g Rucola
  • 2 El Pinienkerne
  • 100 g Ziegenweichkäse

Parmesan fein reiben. Schalotten abziehen, fein würfeln und in 1 El Butter ca. 5 Min. anschwitzen. Reis zufügen, kurz mitschwitzen, dann die Hälfte vom Wein angießen und offen einkochen lassen. Sobald die Flüssigkeit fast vollständig aufgesogen ist, übrigen Wein angießen und wieder einkochen lassen.Gemüsefond mit Rote Bete Saft erhitzen und nach und nach in ca. 25 Min. unter Rühren zum Risotto geben, bis der Reis schön cremig, aber noch bissfest ist. Rote Bete in kleine Würfel schneiden und mit übriger Butter (1 El), Parmesan unterheben. Risotto mit Salz, Pfeffer würzen.Rucola waschen, trocken schleudern und grob hacken. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Risotto auf Tellern anrichten, je etwas Rucola daraufgeben und mit Pinienkernen sowie in Scheiben geschnittenem Ziegenkäse garniert servieren.

 

Ich hoffe, Euch schmeckt das Essen genauso gut wie mir und Ihr habt nun eine Inspiration bekommen, was Ihr kochen könnt. Ich bin immer froh, wenn mir etwas einfällt, oft koche ich tatsächlich Altbewährtes.

 

 

One comment

  1. Hanne says:

    Toller Topf , schon das fröhliche Gelb ist ansprechend. Dazu das Rote Bete Risotto, Mega, beides, Topf und Essen! Da kann der Herbst kommen

Schreibe einen Kommentar zu Hanne Antworten abbrechen