Neues im Kinderzimmer

Eins kam zum anderen und dann gings immer weiter: meine beiden jüngsten Söhne waren für ein paar Tagen nicht zuhause und ich habe beschlossen, die Schränke auszumisten und aufzuräumen. Gesagt getan! Nachdem ich die zu kleingewordenen Kleider aussortiert hatte, gings weiter bei den Spielsachen. Dann dachte ich okay, jetzt kann ich auch noch ganz in Ruhe die Betten abziehen und alles abwaschen und überall gründlich Staub saugen, also hab ich alle Möbel verschoben und alles mögliche rausgeräumt – eben das, was man im Alltag nicht schafft. Mit guter Musik und einem großen Kaffeebecher hab ich mich ans Werk gemacht. Nur dabei ist es nicht geblieben, denn als das alles geschafft war, dachte ich: „Jetzt hast Du alles rausgeräumt, jetzt kannst Du auch gleich noch das nachgedunkelte Kiefernholz am Bett streichen!“. Und dann hab ich auch gleich die rote Kommode mitgestrichen (von Rot zu Mint) und dann hab ich ganz spontan auch noch die Tapete abgerissen und neu tapeziert. Oh weia! Zwischendurch hat mich nicht nur der Kaffee verlassen, sondern auch die Lust! Aber einmal angefangen, muss es ja auch fertig gemacht werden.

So sah, dass Zimmer übrigens vor meiner Hauruckaktion aus klick hier.

Auch schön, aber nach 2 Jahren konnte ich mich auch gut wieder davon trennen.

Entschieden habe ich mich für eine weißgrundige Tapete (die sieht in diesem Zimmer einfach am Besten aus, weil das Fenster nicht so groß ist) mit schwarzen Walen darauf. Ich finde sie sehr süß und sie lässt sich gut kombinieren. Apropos kombinieren: mit einem warmen Gelb und einem frischen Mint, wollte ich sie verbinden. Der bunte Teppich mit den Punkten musste gehen, der war mir dafür zu unruhig. Ich habe einen einfarbigen Naturteppich aus Wolle dazu kombiniert, sonst wird es schnell zu wild. Um noch mehr Wärme reinzubringen, gab es auch noch neue Gardinen am Etagenbett: Gelb mit Mintfarbenen Muster. Sehr kuschlig. Die hellblaue Wölkchen Lampe wurde durch eine schlichte schwarze Glaslampe ausgetauscht und statt einem Regal hängen nun zwei an der Wand, dann hat jedes Kind ein eigenes Regal für die Lieblingssachen.

So, alles ist rechtzeitig fertig geworden und nun bin ich sehr gespannt, was meine Jungs zum neuen Zimmer sagen werden 🙂

Schönes Wochenende für Euch alle!

10 comments

  1. Jens says:

    oh oh……………die Jungs sind noch nicht zuhause und schwups kennt schon jeder das neue Zimmer 🙂
    Drücke dir die Daumen das es gut ankommt 🙂

  2. dörte says:

    Wohin ist denn der schöne Teppich gegangen? 😉
    Na da bin ich ja mal gespannt, was sie sagen. Vielleicht merken sie’s ja gar nicht, hihi. Mir gefällt’s jedenfalls, fein gemacht!
    Lieber Gruß
    dörte

    • Julia says:

      Liebe Dörte! Den Teppich habe ich verkauft! Der war zwar noch schön, aber durch die Punkte war mir das dann zuviel gemustert, sonst wirds zu unruhig….

  3. Sabine says:

    Wenn man erst mal anfängt kommt das eine zum anderen. Leider bin ich auch so veranlagt und abends auf der Couch komme ich mir dann vor wie nach einem Halbmarathon.
    Sieht super aus, die Tapete mit den Walen gefällt mir richtig gut. Bin auch sehr gespannt was Deine Jungs dazu sagen.
    lg Sabine

  4. Hanne says:

    Super chic, dieses Pistazien Grün, und die tolle Tapete, eine ansprechende Kombination! Eine frische Prise weht durch den Raum‼️

  5. Petra says:

    Sieht super aus! Dein Einsatz hat sich 100% gelohnt. Die Tapete ist der Kracher! Also wenn deine Jungs nicht begeistert sind weiß ich auch nicht…
    LG Petra

  6. Angela says:

    Liebe Julia, und was haben deine Jungs gesagt? Ist ja schon eine deutliche Veränderung; aber die Kleinen werden ja auch älter.
    Ich wollte mal fragen, ob du Lust hast, einen Beitrag zu Räumen mit niedriger Deckenhöhen zu machen. Ich ziehe vom Gründerzeitbau in einen 60er-Jahre-Nachkriegsbau (willst du die Miete drücken.. usw.) und könnte ein paar Tips gebrauchen – auch hinsichtlich Schrankhöhe etc.

    Liebe Grüße
    Angela

    • Julia says:

      Hallo liebe Angela!
      Meine Jungs waren tatsächlich sehr überrascht, als sie nach Hause kamen und es umgestaltet war. Ich hatte auch mit etwaiger Ablehnung gerechnet, aber es hat ihnen sehr gut gefallen. Sie hingen nicht an der Stricktapete. Die war für sie okay, aber musste auch nicht bleiben. Die neue Farbe am Bett und die Gardinen kamen besonders gut an. Dem kleinsten Sohn, gefiel der alte Teppich besser, da er flauschiger war. Ansonsten kam alles super an! Über Deinen Vorschlag zu niedrigen Räumen denke ich gerne mal nach, vielleicht fällt mir dazu ein Blogbeitrag ein! Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar