Umstyling Schlafzimmer – Der Film

Endlich endlich kann ich Euch das neue Schlafzimmer zeigen! Es ist diesmal nicht von Häßlich auf Schön, sondern einfach nur ein Umstyling. Bestimmt mag es einige unter Euch geben, denen die Goldpunkte Tapete fehlen wird und denen es vorher besser gefallen hat. Aber wie Ihr bestimmt schon mitbekommen habt: ich brauche Abwechslung.

Eine andere Art der Abwechslung bekommt Ihr heute auch noch zu sehen, denn erstmals kann ich Euch heute nicht wie üblich Fotos präsentieren, sondern einen Film!! Ja, Ihr habt richtig gelesen. Es gibt einen Film, der zwei Minuten dauert und der meine Arbeit dieses mal anders präsentiert. Für diese Überraschung ist ein Mann verantwortlich, mit dem ich vor über zwanzig Jahren gemeinsam in der Schule saß und den ich vor Kurzem wiedergetroffen habe: Christian Kretzschmar, ein freiberuflicher Filmemacher, der es drauf hat und dessen Arbeiten Ihr hier sehen könnt.

Christian hat mein Umstyling mit seiner Kamera begleitet, und daraus einen klasse Film gezaubert. Ihr könnt Euch nun zwei Minuten lang mit einer Tasse Kaffee zurücklehnen und mal in bewegten Bildern zuschauen, was ich da so gewerkelt habe und was dabei rausgekommen ist. Ich freu mich mega, dass ich Euch hier mal eine Abwechslung zu meinen Fotos bieten kann und bin super gespannt, was Ihr sagt.

Ein riesiges Dankeschön geht an Christian von www.bildgabe.de und auf Facebook

In seinem Showreel (Hammer!) seht ihr sein Arbeitsspektrum – er hat einfach drauf. Außerdem ist er neu bei Instagram und würde sich über ein paar Follower freuen 🙂

Aber nun seht selbst – Film ab!

Hier geht´s zu unserem Film

P.S. Nicht vergessen – Ton einschalten! 😉

 

Fundstück der Woche: 50er Jahre Gewürzdosen

Klein, aber nett ist mein Fundstück dieser Woche: zwei kleine Gewürzdosen aus den 50er Jahren aus Porzellan. Gefunden mal wieder – wie so oft – in der Verschenkekiste des Sozialkaufhauses. Tzz!

Tatsächlich fehlte mir noch eine Aufbewahrung für den Nachfüllbeutel Pfefferkörner für meine Mühle. Zwar war das Plastiktütchen mit einem praktischen Clip gesichert, aber schöner ist doch nun die kleine Dose. Bestimmt gab es mit diesem Dekor auch noch ein passendens Service, aber das habe ich noch nie irgendwo gesehen.

Morgen zeige ich Euch endlich! wie versprochen das Umstyling des Schlafzimmers!!! Kommt wieder und bis dahin wünsche ich Euch einen sonnigen Donnerstag!

Noch zu früh

Noch zu früh, ist es jetzt schon etwas auf der Dachterasse zu unternehmen! Es ist ja erst Februar. Dennoch packt mich bei den ersten Sonnenstrahlen – und die gab es jetzt seit drei Tagen in meiner Stadt – die Lust, mir über die Dachterasse Gedanken zu machen. Jedes Jahr aufs neue geht mir das an dieser Stelle so. Dann sehe ich Neuerscheinungen, wie z.B. die, die ich Euch heute zeigen mag. Siedend heiß fällt mir dann dabei ein, dass ich meine Pflanzen im Winterquartier dringendst gießen müsste! Irgendwie vergesse ich sie ganz gerne mal und wer bei mir den Winter überlebt, der ist ein wahrer Durchhalteprofi 😉 Geht das noch jemandem so wie mir?? Aus den Augen, aus dem Sinn, so irgendwie!

Rausgekramt habe ich einige Fotos vom letzten Sommer, sie sind einfach zu schön, um sie in alten Beiträgen versauern zu lassen. Angeschaut habe ich mir die Jassa Kollektion von Ikea, die es ab März geben wird. Uhhh, ich bin total verliebt in die Rattan Sachen. Zum Glück habe ich ja im Gegensatz zu meiner Wohnung noch jede Menge Platz auf der Dachterasse, so dass ich bestimmt noch das ein odere andere davon unter bekomme. In Gedanken bin ich dann auch schon mal bei lauen Sommerabenden mit Freunden und nettem Essen und Trinken auf der Dachterasse. Viel zu häufig, bleibt es allerdings beim Träumen und man lädt doch niemanden ein. Warum eigentlich? Vielleicht weil es in Gedanken immer perfekt sein muss und der Aufwand so riesig erscheint. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, öfter Gäste einzuladen. Dann soll jeder eine Kleinigkeit mitbringen und wenn es dann eben nicht durchgestylt und organisiert ist, bis zum Abwinken, dann ist es eben so. Besser man sieht sich im Unperfekten, als gar nicht – oder? Was meint Ihr?

Und hier die tollen Rattan Möbel :

So, ich geh jetzt mal raus in das alte Backsteinhäuschen und gieße die Pflanzen. Der Frühling kommt bestimmt! Bis bald!

Buntes zum Wochenstart

Zum Wochenstart gibts Buntes und die zweiten und letzten Eindrücke von der diesjährige Ambiente. Über die neuesten augescheinlichen Trends auf dem Deko und Einrichtungsmarkt habe ich Euch schon im letzten Blogpost berichtet – viele natürliche Farben und Materialien. Zwischendurch gab es aber auch mal Buntes und das ist auch gut so. Die schönsten Wohnungen und die tollsten Zuhause sind meiner Meinung nach die, die etwas über den Besitzer/Bewohner erzählen. So viele Menschen trauen sich nicht, individuell zu wohnen und jagen Einrichtungstrends hinterher, ohne auf ihre innere Stimme und ihren Geschmack zu hören. Heraus kommt dabei meist eine Mischung, die nicht schlecht ist, aber dafür auch niemanden „umhaut“ – tut keinem weh, macht aber dafür auch nichts her. Wisst Ihr wie ich meine? Sucht Euch doch einfach das passende für Euch raus und kombiniert nach Lust und Laune. Wenn ich etwas sehe, was mir so richtig richtig super gefällt, dann nehme ich es auch (jetzt mal solche Sachen wie Preis und Notwendigkeit nicht beachtet), es wird zum Rest passen – vorrausgesetzt der Rest besteht auch nur aus Dingen, die man liebt.

Ein kleines Interview zum Thema frischer Wind in den eigenen vier Wänden habe ich hier gegeben. Und nun meine Lieblinge von der Ambiente:

Habt Ihr ihn erkannt auf dem einen Foto?? Tim Mälzer hat sein neues Kochbuch signiert. Hab aber keins gekauft – war viel zu sehr mit Deko sichten beschäftigt 😉 Guten Wochenstart! Diese Wocher erwartet Euch wieder ein Gewinnspiel und das Schlafzimmerumstyling 🙂

Schöne neue Trends/ Gewinnerin

Was Ingwertee und gute Wünsche so bewirkt! Vielen Dank dafür – es ging mir so gedopt schon besser und so konnte ich doch meine Verabredung zu einem Treffen mit meiner Freundin Katharina auf der Ambiente in Frankfurt gestern einhalten!

Zurück gekommen bin ich mit vielen Fotos und Impressionen, die ich heute gerne zeigen mag! Es ist immer wieder witzig, wenn man auf der Messe von fremden Menschen erkannt wird – daran hab ich mich noch nicht gewöhnt 😉

Vorher mag ich aber gerne noch verkünden, wer demnächst Post von mir bekommt! Der Bettüberwurf im Ikat Muster geht an: MELLI (du bekommst eine Mail von mir).

Immer noch ist es ein Bedürfnis soviel Natur wie möglich in das eigene Haus und Heim zu integrieren! Alle Materialien, die dieses Gefühl unterstreichen liegen im Trend. Es wird Wert darauf gelegt bei der Farbigkeit und der Oberflächenstruktur. Blumen und Pflanzenläden dürften sich ebenfalls freuen, denn kein Raum kommt aus ohne Blumen und Pflanzen. Wer da noch trendiger sein möchte, der erfindet als Übertöpfe möglichst ausgefallene Aufbewahrungen.

Blautüne, Grüntöne, Rost, Terrakotta, Grau und Schwarz, um nur ein paar aus der Naturpalette zu nennen. Kupfer wird durch Gold und schwarzem Metall ersetzt, um einen Hauch Glamour reinzubringen oder einen tollen Break zu natürlichen Material zu erzielen.

Es wird mit vielen Details dekoriert – z.B. mit Fundstücken aus der Natur (Äste) oder mit geometrischen Mobiles, dass Design steckt eben ganz im Detail.

Und nun zeige ich Euch, was mir aufgefallen ist. Viel Spaß!

Noch mehr Farbe habe ich aber auch gesehen – keine Angst – die zeig ich Euch mit den nächsten Eindrücken von der Messe! Ein schönes Wochenende für Euch!!

 

Von der Couch aus

Gestern hab ich mich aufgeregt! Nicht so richtig viel, aber dennoch so, dass es jetzt dazu geführt hat es Euch hier zu erzählen. Der Grund war eine Radiowerbung einer Möbelhauskette, die ich an sich schon zum K…finde und die damit geworben hat, dass die Funktionsecke jetzt nur noch 390 Euro kostet. Funktionsecke?????!!!! Kann man da nicht bei dem Wort Sofa oder Couch bleiben? Funktionsecke klingt doch sagenhaft bescheuert, oder nicht? So technisch, so wenig nach Gemütlichkeit und so wenig nach schöner Optik. Bäh, also ich kauf bestimmt keine Funktionsecke 😉

Ich dümpel mit einer Erkältung auf meiner Couch herum und sende Euch daher heute auch nur Fotos, die ich vom Standpunkt Couch aus machen konnte. Hier bleibe ich heute liegen und schicke Grüße raus in die Welt und den Rat: kauft Euch bloß keine Funktionsecke – am Ende funktioniert Ihr nur noch 😉 😉

Ich hoffe, ich bin nicht so lange außer Gefecht gesetzt, denn immer wenn ich länger nichts zu tun habe, überlege ich mir, was ich alles neu machen könnte 😉 So sah die Wand im Wohnzimmer noch vor zwei Jahren aus – erinnert Ihr Euch?

Na gut, erstmal das Schlafzimmer fertig machen 🙂 ein wenig müsst Ihr Euch noch gedulden!

Bis heute Abend könnt Ihr noch hier beim Give-away mitmachen – wer noch mag! Bis bald Ihr Lieben!

 

Fundstück der Woche: Schüssel

Beim Schreiben dieses Beitrags bin ich gedanklich dauernd abgeschweift: soll das jetzt ein Beitrag werden in der Kategorie „Fundstück“ oder besser ein Beitrag zum bevorstehenden Valentinstag?! Letzendlich ist es aber – wie Ihr der Überschrift entnehmen könnt – ein Beitrag zu meinen Fundstücken geworden. In dieser Kategorie zeige ich Euch immer meine neuesten Käufe. Die können aus dem Bereich Flohmarktschätze sein oder wie heute auch mal etwas Neues aus einem Laden 🙂

Auch wenn ich kein ausgesprochener Rosenfan bin, so bin ich beim Fotografieren der Duftrosen in meiner neuen Schüssel (um die geht es hier eigentlich) irgendwie glücklicher geworden. Das klingt zwar unglaublisch kitschig, aber schaut doch mal ganz genau hin, wie unglaublich perfekt die Natur solch eine Blüte gestaltet hat. Jetzt hab ich mehr über die Rose geschrieben, als über die neue Schüssel. Was ich aber eigentlich noch dazu sagen wollte: auch wenn ich den Valentinstag nicht mag (vermutlich weil ich sowieso nichts bekomme 😉 ) , dann wäre das doch ein tolles Geschenk von einem Mann an eine Frau – statt einem Strauß eine Schale mit Blüten. Da ich aber vermutlich keine männlichen Leser habe, werden meine Vorschläge leider den wenigstens nützen 😉

So, nun aber nochmal zur Schüssel: schon seit längerem suche ich eine Schüssel die so ein marokkanisches Muster hat. Benutzen wollte ich sie um Essen darin zu fotografieren, als Obstschale usw. Heute darf sie allerdings mal Vase spielen, die Rosen strahlen darin so fein. Gefunden hab ich sie in einem Laden bei mir um die Ecke – da war sie mit Zitronen dekoriert – sah auch super aus 🙂

Den Beitrag heute, könnt Ihr auch so als kleinen Farbhinweis für das neue Schlafzimmer verstehen 😉 – ich mach es ganz schön spannend, ich weiß 😉

Das Schrankbett & Give-away

Kennt Ihr den Begriff „Murphy Bed“? Oder besser zu deutsch: „Schrankbett“!? Letztens habe ich einen Artikel dazu gelesen (in der Beilage der Süddeutschen Zeitung), dass Schrankbetten wieder voll im Trend sind! Der besagte Text war wirklich nett geschrieben und für den Fall, dass Ihr ihn noch in die Finger bekommt: bitte lesen.

Gibt es hier noch Leser, die so alt sind wie ich und sich an Schrankbetten erinnern? Einige meiner Klassenkameraden aus der Grundschule hatten so tolle Teile: Tagsüber Schrank und Nachts ein Bett – schwupps rausgeklappt! Man hatte immer Lust sich mit dem Bett reinklappen zu lassen und dann beim Versteckspielen quasi unsichtbar zu sein. Zum Glück hab ich das natürlich nie ausprobiert, sonst würde ich vielleicht heute noch im Schrank stecken 😉

Nun soll dieses Möbelstück zurück kommen – im großen Stil – nicht als Marke Eigenbau – sondern als Neuauflage von verschiedensten Hersteller. Unter anderem so munkelt man, will Ikea eines ins Programm nehmen. Und warum das Ganze? In Zeiten immer größerer Wohnungsknappheit gerade in den Städten (wer sucht gerade alles eine Wohnung in der Großstadt?) und immer höherer Mietpreise zählt jeder Platz – so die Planer.

Bei meiner Miniwohnung, die ich Euch hier vor ein paar Tagen gezeigt habe, hätte ich so ein Schrankbett gut gebrauchen können. Na ja, zum Glück habe ich das Problem auch so gelöst.

Käme denn sowas für Euch in Frage, oder schüttelt es Euch schon bei dem Wort „Schrankbett“? Eigentlich finde ich ja, dass wir in Deutschland ganz schön verwöhnt sind, was den Platz betrifft: nirgendwo sonst auf der Welt, leben die Menschen auf so vielen qm. Viele Menschen – in Japan zum Beispiel – rollen abends ihre Schlafmatten aus und legen sich damit auf den Boden. Am morgen werden sie wieder weggeräumt. Dieses Beispiel bringe ich immer ganz gerne an, wenn Besuch zu uns kommt. Dann höre ich oft: toll, Eure Wohnung – aber Ihr habt ja nur zwei Kinderzimmer für drei Kinder. Na ja, dass stimmt zwar, gerne hätte ich auch ein drittes Zimmer – aber an dieser Stelle denke ich immer an die vielen vielen Menschen auf der Welt, die noch viel weniger haben 🙂

So und nun hab ich mal ein paar Bilder aus dem Netz gefischt, die Schrankbetten zeigen. Damit aber nicht genug:  Gewinne mein Ikat Plaid!

Wie Ihr wisst bin ich gerade am Umgestalten meines Schlafzimmers. Weil mein Bettüberwurf – den ich immer noch sehr liebe – aber nicht mehr zu den neuen Farben passt – möchte ich ihn heute an Euch verlosen!! Wer mag gewinnen?

gefunden hier

gefunden hier

gefunden hier

So, und hier nochmal zur Erinnerung ein Foto von meinem heutigen Give-away für Euch:

eine Tagesdecke (von mir gebraucht aber kommt frisch gewaschen!!) in der Größe 2,10 mal 1,80 gesteppt (aber ganz leicht) – andere Seite ist türkis geblümt – 100 % Baumwolle. Wer sie haben mag, hinterlässt einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag bis Donnerstag, den 09.02.2017 um 22 Uhr und dann ziehe ich einen Gewinner/in. Viel Glück!

Mexiko Frühstück

Lust auf ein anderes Frühstück? Oder auch ein Snack zum Mittagessen? Wie wäre es mit dem mexikanischen gefüllten Pitabrot? Es ist lecker und schnell gemacht, vorrausgesetzt man hat die richtigen Zutaten im Haus. Ich selbst bin nicht so der Frühstückstyp – mein erster Hunger kommt erst immer so gegen 10 Uhr – nur ohne Kaffee geht erstmal nichts. Aber so unterschiedlich das auch bei jedem sein mag, so ein gefülltes Teil – da sag ich nicht nein. Damit gestärkt hab ich mich dann gestern auch gleich weiter an das Schlafzimmerprojekt gemacht, leider noch nicht fertig, aber bestimmt gibts bald etwas zu sehen für Euch 🙂

Ihr braucht:

  • Pitabrot
  • einen Schafskäse
  • etwas Feldsalat
  • eine Avocado
  • dicke weiße Bohnen in Tomatensoße eingelegt (ein Glas)
  • süß – saure Soße

Das Pitabrot bei 200 Grad ca. 3 Minuten im Ofen aufbacken und danach vorsichtig aufschneiden. Feldsalat waschen und trocken schleudern. Davon etwas in das Brot füllen. Den Schafskäse in Scheiben schneiden und zusammen mit den Bohnen in das Brot schichten. Die Avocado schälen und davon auch einige Scheiben dazu geben. Zum Schluß von der süß-sauren Soße drauf träufeln! Mmmmmhhh, lecker!

Guten Wochenstart an Euch alle! Ich bin heute in Thüringen unterwegs und darf wieder eine Wohnung aufpeppen – klaro, dass ich Euch teilhaben lasse 🙂

Eine Wohnung im Industrie Look

Eine Wohnung, die ich vor mittlerweile eineinhalb Jahren eingerichtet habe – im Industrie Look – darf ich aktuell wieder besuchen, um sie für neue Mieter aufzuhübschen. Nichts Großes – nur frische Blumen reinstellen – und nochmal durchdekorieren, der letzte Schliff eben, damit man sich gleich beim Reinkommen wohl fühlt.

Diese Wohnung durfte ich Euch hier nicht zeigen, da die Bilder dazu in meinem Buch gezeigt werden – schade, eigentlich, denn es eine meine Lieblingswohnungen im ersten Glückshaus.

Heute zeige ich eine Ecke daraus, die nicht mehr in das Buch gepasst hat 🙂

Ein cooler 60er Jahre Sessel und eine Deko aus vielen Klemmbrettern, die man dann bei Bedarf mit eigenen Fotos bestücken kann (so kann man sehr schnell wieder umdekorieren). Glücklicherweise habe ich für diese Ecke auch noch einen Barwagen aus den 50er gefunden – diese erleben ja gerade eine Revival. Für den Bodenbelag hatte ich geschliffenen Estrich ausgesucht und sämtliche elektrischen Leitungen, wurden nicht in der Wand versteckt, sondern bleiben sichtbar – stilecht eben.

Wer noch mehr von dieser eher ungewöhnlichen Wohnung sehen mag, muss sich jetzt doch mein Buch kaufen 😉 Überigens habe ich mich gestern sehr gefreut, weil mich eine liebe Freundin darauf hinwies, dass in der aktuellen Ausgabe von Lena LIVING mein Buch auf vier Seiten gelobt wird ! Yeah! Da hab ich doch nichts dagegen 😉

Kommt gut ins Wochenende!!