Couchblick im Frühling

Manchmal gibt es einfach nichts Neues zu berichten. Alles beim Alten. Aber Altes muss ja nicht schlecht sein. Von daher gibt es heute einfach ein Blick vom Esszimmer zur Couch. Gerade jetzt im Frühling ein schöner Blick, erfreuen mich nicht nur die frischen Blumen in der Vase, sondern immer noch die Blumen des Folklore Sofabezugs.

Meine Statistik sagt mir, dass dies heute der 840 Beitrag ist, den ich hier auf meinem Blog  veröffentliche. Wow! 840 mal schon auf „veröffentlichen“ geklickt, in der Hoffnung es kommt bei Euch da draußen gut an und ein paar nette Kommentare kommen zurück zu mir. Meine Statistik sagt dazu: 7820 mal habt Ihr das getan! (die lästigen Spam Kommentare, in denen ich aufgefordert werde meine heiße Nachbarin kennenzulernen, mir billig Sextabletten zu bestellen nicht mitgerechnet 😉 ).

Vielen Dank einfach mal an dieser Stelle dafür! Und Euch und mir wünsche ich in den nächsten Tagen viel Sonnenschein, die Dachterasse ruft „putz mich!“

Fundstück der Woche: traurige Mexikaner

Ich habe keine Ahnung warum die beiden traurig sind, aber man kann ja nicht immer nur lachen! Die beiden Mexikaner Figuren sind vielleicht nur müde, denn sie sind eigentlich schon ganz schön alt. So um die 60 – 70 Jahre müssten sie mitterweile auf dem Buckel haben, da kann man sich auch mal hinsetzen und traurig aussehen 😉 Zugegeben so ein wenig kitschig ist mein Flohmarktfund vom Sonntag schon, aber wenn man das nicht übertreibt, setzt so ein wenig Nostalgie auch hübsche Akzente. Und wer kann schon nein sagen, wenn man sie aus der 50 Cent Kiste zieht??!! Heute besichtige ich eine Wohnung, die gepimpt werden soll. Den Fotos nach zu urteilen, hat sie es dringend nötig und ich kündige hiermit schonmal großspurig Vorher-Nachher-Fotos an 🙂 Stay tuned!

Osterstrauch und Gewinnerin

Gleich zu Beginn möchte ich Euch für die vielen Kommentare zur Verlosung des Utensilos bedanken! Das Teil ist ja wahnsinnig begehrt und so fällt es mir dennoch leicht, es abzugeben, da ich eine von Euch heute damit glücklich machen kann. Tadaaaaaa: gewonnen hat Cornelia S. ! Ich wünsche Dir viel Freude mit dem Utensilo und würde mich sehr über ein Foto davon in Deiner Wohnung freuen 🙂

Auf vielen Blogs habe ich schon gelesen, dass der Frühjahresputz in vollem Gange ist. Leider hab ich den noch nicht geschafft. Klar, sporadisch mal hier und da gewischt, aber das große Ganze (so mit Schränke ausräumen und aussortieren) habe ich noch nicht erledigt 🙁 Um mich selbst aber dennoch nicht ganz zu demotivieren, habe ich schon mal ein paar Kirschzweige aufgestellt und die nostalgischen Holzosteranhänger vom Flohmarkt daran gehängt.

Eigentlich steht der Strauß auf dem Esstisch, aber zum Fotografieren habe ich ihn mal mit zu dem Haus gegenüber genommen. Immer nur meinen Esstisch zu fotografieren ist langweilig und hängt Euch bestimmt auch schon zum Hals raus, oder? 😉

Das Haus gegenüber von mir, ist das älteste Haus in der Stadt (unseres das zweitälteste) und beherbergt im Parterre einen netten Laden mit Sofas, Lampen und dient als Ausstellungsfläche für maßangefertige Schreinereimöbel. Das Tollste ist die uralte Drogerieeinrichtung, die noch in dem Laden erhalten geblieben ist. Die wollte ich gerne als Hintergrund für meinen Osterstrauß haben. Also habe ich die Zeige einmal über die Gasse getragen, geknipst und wieder mitgenommen…

Diese Woche fahre ich einmal kreuz und quer durch Deutschland für verschiedene Aufträge. Es kann daher sein, dass ich mich nicht wie gewohnt pünktlich bei Euch melde! Ich halte Euch aber über Instagram auf dem Laufenden! Guten Wochenstart für Euch alle!

 

Frühlingsauflauf

Frischer Schnittlauch on top – so sieht der Frühlingsauflauf mit Hack und Nudeln und jeder Menge Kräuterquark lecker aus und bekommt noch die nötige Prise Grün 🙂 Ein schnellgemachtes Lieblingsrezept von mir für Euch – mal wieder mit Zucchini (die gibts hier oft). Vielleicht wollt Ihr es mal nachkochen, denn es ist wirklich lecker.

Ihr braucht für eine große Auflaufform:

  • 500 g Spiralnudeln
  • 400 g Hackfleisch gemischt
  • 2 Zucchini
  • drei Stengel Frühlingszwiebeln
  • 1 Knobizehe
  • 1 Zwiebel
  • 400 g Hüttenkäse
  • 400 g Kräuterquark
  • 50 g Sahne
  • Salz
  • Peffer
  • frischen Schnittlauch

Nudeln in Salzwasser bissfest kochen und abgießen. Hackfleisch in etwas Öl anbraten. Die Zucchini ganz klein schneiden, ebenso die Zwiebel, die Frühlingszwiebeln und den Knobi. Alles zum Hackfleisch in die Pfanne geben und kurz mit dünsten. Den Hüttenkäse, den Kräuterquark und die Sahne dazu geben und gut umrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Nudeln in eine Auflaufform geben und den Inhalt der Pfanne darauf verteilen.

Bei 175 Grad ca. 15 Minuten in den Backofen. Danach mit frischem Schnittlauch bestreuen!

Tollen Donnerstag – ups, der Tag ist schon fast rum 😉 Dann guten Start ins Wochenende!

Give-away String Utensilo

Auf der Kölner Möbelmesse wurde am Stand der schwedischen Firma String eine Neuheit vorgestellt: ein kleines, aber feines Utensilo. Dieses Utensilo ist aus beschichtetem Pulverstahl mit dem Stringtypischen Metallgitteraussehen und drei variabel einsetzbaren Kunststoffbehältern. Nicht nur diese Behälter sind variabel einsetzbar, sondern überhaupt das ganze tolle Stück: entweder im Bad für Kosmetikartikel, im Büro für Schere, Papier, Stifte und dergleichen oder im Kinderzimmer für Spielzeug oder doch lieber in der Küche für Servietten, Löffel und Co!!! Da sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Erhältlich ist das Utensilo derzeit in drei Farben: schwarz, grau und weiß. Es hat einen Wert von ca. 80 Euro. Als dann der Firmenchef, der auf dem Messestand die Führung geleitet hatte verkündete, dass jeder anwesende Blogger eines geschenkt bekommt, war die Freude riesengroß!

Nun kam das wunderschöne Kultteil heute bei mir per Post an und was soll ich sagen? Ich bin von einer Wand zur nächsten gelaufen und habe keinen passenden Platz gefunden. Es ist echt zum Heulen! Alle meine Wände sind einfach voll und nicht den allerkleinsten Fleck gibt es mehr, an dem ich es sinnvoll hinhängen könnte. Wie schade, denn ich finde es einfach echt klasse! Schweren Herzens habe ich daher beschlossen, es an Euch zu verschenken. Da es so brandneu ist, habe ich im ganzen weiten Internet auch noch kein Bild davon im dekorierten Zustand gefunden. Für ein Probefoto wollte ich meine Wand nicht anboren, daher bekommt Ihr einfach ein Foto davon im ausgepackten Zustand.

Wer diesem tollen String Hängeutensilo ein Zuhause geben möchte, der schreibt einfach einen Kommentar unter diesen Beitrag, wo es im Fall eines Gewinnes hängen sollte! Unter allen Kommentaren, die bis zum Sonntag, den 19.03.2017 hier eingehen, ziehe ich einen Gewinner/in .Viel Glück! Bei meiner Bloggerkollegin Antonia, habe ich einen super DIY Tipp gefunden, wie Ihr Euch ein solches Utensilo basteln könnt (nur für den Fall Ihr gewinnt nicht meins 😉 ). Schaut unbedingt bei Ihr rein – sehr tolle Idee!

Foto von Craftifair

WG Zimmer in zarten Farben

Fast noch tastaturwarm bekommt Ihr heute ein fertiges Zimmer zu sehen, dass ich in einer WG einrichten durfte. Es ist ein Schlafraum für eine Studentin, die sich mit drei anderen die Wohnung teilen wird. Ein Zimmer in zarten Farben sollte es diesmal sein. Zum weißen Bett habe ich eine Wand in einem grau rose Ton kombiniert. Ergänzt mit salbeigrün (in der Bettwäsche und in den Kommoden) und mit schwarzen Akzenten abgesetzt. Mein Liebling ist ganz klar der Hocker als Nachttisch mit Häkelüberzug – der ist niedlich und retro zugleich 🙂 Die anderen Räume der Wohnung, zeige ich Euch natürlich auch noch, wenn sie fertig sind!

Ich geh jetzt raus, auf die Dachterasse, die letzten Sonnenstrahlen für heute auffangen und schon mal den Besen schwingen, da ist über die Wintermonate einiges an Dreck zusammengekommen 😉 Schönen restlichen Tag für Euch!

Gewinnerin Clogs und Gelb zu Blau

Die Woche startet hier auf dem Blog mit einem fröhlichen Bild aus dem Schlafzimmer. Ein Jahr hab ich jetzt darauf gewartet, dass der Blumenhändler meines Vertrauens wieder die kleinen absolut flauschigen Blumen im Angebot hat. Erkennt Ihr sie? Die Mimosen habe ich in mein Herz geschlossen, so sehen sie doch aus, als wären es alles winzige gelbe Küken, die auf Zweigen hängen geblieben sind 😉  Als gelber kleiner Farbtupfer zaubern sie noch ein wenig mehr frühlingshafte Stimmung zum Blau des Schlafzimmers! Nehmt sie Euch unbedingt mit nach Hause, wenn Ihr sie irgendwo seht, denn nicht nur die Optik ist toll – nein, auch der Geruch! Vielen Dank für Eure Teilnahme an der Clogsverlosung! So gerne, würde ich jeder von Euch ein Paar schicken! Das Los hat entschieden und gewonnen hat :

KONI (eine Mail von mir an Dich ist unterwegs). Bestimmt kann ich bald wieder etwas Tolles an Euch verlosen! Schönen Wochenstart an Euch!

Fundstück der Woche: ein Mädchen & Gewinnerin

„Ihhh, ein Mädchen!“, sagten meine beiden kleinen Söhne, als sie das Bild sahen. Das Porträt des kleinen Mädchens im gelben Kleid ist schon ein paar Jahre in meinem Besitz, aber hier gezeigt habe ich es noch nie. Meine Jungs sind gerade in der Mädchensindblödphase und daher konnte ich mit dem heutigen Fundstück der Woche bei Ihnen keinen Blumentopf gewinnen! Na ja, egal 🙂

Warum ich nicht eher auf die Idee gekommen bin, an eine Glaswand ein Bild zu hängen weiß ich auch nicht. Es sieht doch zu dem gelben Bezug der Couch und dem Himmel dahinter so passend aus. Es ist immer gut, Dinge zu hinterfragen. Oft ist man ja im Kopf immer so festgefahren, getreu nach dem Motto: Das macht man so, weil man es immer schon so gemacht hat. Viel eher sollte man beherzigen: der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung ändern können. So – das hab ich heute getan und beherzt einen kleinen Nagel zwischen die Glasscheiben geklopft. Na also, ging doch!

Kommt gut ins Wochenende und lasst die Gedanken kreisen ;-).

P.S. Fast vergessen: den Gutschein über 100 Euro von BAUHAUS hat gewonnen: RIKE (du bekommst eine Mail von mir).

Hier könnt Ihr noch mitmachen und einen Gutschein für Clogs gewinnen 🙂

New Shoes – Give away

Wohnstyling und Klamottenstyling liegen nicht so weit von einander entfernt, finde ich! Insofern vertrete ich mit einiger Überzeugung die Aussage, dass Menschen, die sich für eine schöne Einrichtung und ein schönes Zuhause interessieren, auch beim Styling des eigenen Outfits einen bestimmten Anspruch hegen.

Da Ihr wie ich wisst ein Schwedenfan bin, kommt meine persönliche Garderobe nicht ohne Schwedenclogs aus. Die Holzklassiker gibt es mittlerweile schon sehr lange und von vielen verschiedenen Firmen. Unbeliebt sind sie meistens nur bei Untermietern, die sich über die Klack Klack Klack Geräusche beim Laufen beschweren 😉 Ansonsten gehört ein Paar in jede Frühjahrs/Sommergarderobe! Schnell reingeschluppt sind sie cool zu Jeans und zu Röcken gleichermaßen und diese hier gibts mit coolen Seitenniehten, die kann frau auch im Garten tragen. Wenn man sich zum Sonnen auf eine Liege schmeißt, sind sie im Nu vom Fuß gekickt 😉

Meine Clogs hab ich hier gefunden und zum Fotografieren trägt sie meine Freundin Tanja, die ich in Ihrem tollen bunten Altelier fotografieren durfte. Sie tickt geschmacksmäßig sehr ähnlich wie ich und hat sich wie sie mir versichert hat, für das Shooting extra die Füße gewaschen 😉 Pah! So kenn ich sie.

Ihr könnt heute einen Gutschein über 50 Euro gewinnen und Euch bei clogsexperte ebenfalls ein Paar Clogs ordern.

Hinterlasst bis Sonntag Abend um 22 Uhr einen Kommentar unter diesem Beitrag (12.03.2017) und Ihr landet im Lostopf!

Zwei Gewinnspiele gleichzeitig? Ach ja, warum nicht! Es ist toll, irgendwo der Chef zu sein, da kann man machen, was man will 🙂

Viel Glück beim Gewinnen und eine schöne Restwoche noch für Euch!!!Eure Julia

Kooperation mit clogsexperte.de

Making Of und Give-away!

Ein wenig musste ich meine Komfortzone verlassen und Neues ausprobieren! In den vergangenen Tagen habe ich Euch hier das Ergebnis eines Auftrages gezeigt, der Ende letzten Jahres an mich herangetragen wurde: für das Magazin von BAUHAUS passt!, durfte ich einen Raum dreimal anders einrichten. Nun das ist an sich für mich mittlerweile keine Schwierigkeit mehr, nachdem ich im vergangenen Jahr so ca. 50 Wohnungen eingerichtet habe. Dieses mal jedoch war es schon etwas Neues. Da leider keine BAUHAUS Filiale in meiner Nähe ist, kannte ich das Sortiment nicht und war mich nicht sicher, ob es so umfangreich sein würde, dass sich nur daraus und aus Flohmarktartikeln etwas Ansehnliches würde zaubern lassen (an dieser Stelle ein DANKE an meine Freundin Katharina, die mich beim ersten BAUHAUS Besuch begleitet hat). Die zweite Schwierigkeit klingt auf den ersten Blick erstmal leichter, war aber für mich auch ein Novum: Arbeit delegieren und aufzuschreiben. Normalerweise bin ich für alles alleine verantwortlich (außer vielleicht einem Handwerker, der hilft), hier bekam ich aber Menschen zur Seite gestellt, die mir bei der Umsetzung geholfen haben. Meine Ideen durfte ich meiner Produktionsassitentin weitergeben, die dann ihrerseits mit Kunde und Agenturmitarbeitern abgestimmt haben, ob das was ich mir so für die Räume vorgestellt habe, okay ist. Normalerweise arbeite ich so: einen Raum in echt sehen, spüren was er „braucht“, dann auf die Suche gehen, umsetzen…. Ich bin auch kein Typ mit Listen. Alles habe ich im Kopf. Während eine Wohnung entsteht, verändert sich das „Finetuning“ immer wieder, bis es stimmt – hier musste alles vorab geklärt sein.

Hier musste ich aber ganz anders vorgehen. Alles vorher bis in kleinste Detail aufschreiben, im Kopf auch den Raum entstehen lassen, an andere delegieren und hoffen, dass man an alles gedacht hat.

Ich war zwischenzeitlich nicht sicher, ob es gut klappen würde. Aber das Team um Produktionsassitentin, Fotografen, Stylisten, Agenturmitarbeitern, Interviewautorin und Handwerkern war so super, dass das Ergebnis wirklich schön geworden ist und Eure Kommentare bestimmt auch Dekorateurin Johanna freuen wird, die viel getan hat, damit die Räume so aussehen 🙂

Die Räume, so wie Ihr sie gesehen habt, gibt es in echt gar nicht. Alles wurde in einem riesigen Fotostudio in Nürnberg aufgebaut. Waaaas? Ja, tatsächlich! Was für ein Aufwand, oder? Und das ist es auch gewesen. Wenn man noch niemals mit der Entstehung von professionellen Fotos oder Produktionen solcher Art zu tun hatte, kann man sich nicht vorstellen, wieviel Arbeit darin steckt, bis ein solcher Artikel im Kasten ist!! Einfach unglaublich. So wurde sogar ein farblich passender kleiner Hund organisiert, der in Begleiung seiner lieben Besitzerin einmal durch den Raum laufen durfte (die Besitzerin ist aber nicht mit auf dem Foto 😉 ). Dann kamen für andere Aufnahmen noch Models dazu, die in den Räumen platziert wurden. Auch für mich sehr spannend zu sehen.

Und hier seht Ihr noch das gesamte Team Rund um die Produktion! So viele Leute!

Vielen Dank an alle Beteiligten von mbs! Es hat Spaß gemacht, mit Euch zu arbeiten 🙂

Falls Ihr mögt, kommt Ihr hier zur online Ausgabe des passt! Magazins. Dort steht genau wie bei meinem Buch auch, wo ich alles gekauft habe, was es gekostet hat, einem Interview mit mir und Ihr bekommt auch noch einige Bauanleitungen zu den DIY aus den Räumen! Voll toll!

Damit nicht genug: Ich darf heute auch noch einen 100 Euro Gutschein von BAUHAUS an Euch verlosen. Vielleicht habt Ihr Euch, so wie ich in einige Artikel aus dem Sortiment des Fachcentrums verliebt und könnt diese dann mit dem Gutschein einkaufen.

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag und schreibt mir, welcher Raum Euch am Besten gefallen hat! Unter allen Beiträgen ziehe ich einen Gewinner! Ihr habt Zeit bis Donnerstag, den 09.03.2017 um 22 Uhr! Viel Glück!